921504

Keine Gebühr unter dieser Nummer

23.04.2004 | 14:11 Uhr |

Ein Telefonbesitzer muss nicht für Gespräche mit 0190-Service-Nummern zahlen, wenn ein Dritter die Sperrvorrichtung knackt und das Telefon unberechtigt nutzt. Dies geht aus einem am Freitag veröffentlichten Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt hervor. Das Gericht wies damit eine Klage gegen ein Frankfurter Unternehmen ab, bei der es um die Zahlung von 5025,87 Euro für Verbindungen zu 0190-Nummern ging. Die Firma hatte die Sperrvorrichtung regelmäßig überprüfen lassen (Az: 1 U 235/03).
Grundsätzlich hafte ein Anschlussinhaber zwar auch für Kosten, die durch Gespräche von unbefugten Nutzern entstehen. Dies gelte aber nicht, wenn er nachweise, er habe die Verbindungen nicht zu verantworten. Dies traf nach Ansicht des Gerichts zu, weil der Inhaber des Anschlusses die Funktion der Sperrvorrichtung regelmäßig überprüfen ließ. Für ihn habe es deshalb keinen Anlass für weitere Schutzvorkehrungen gegeben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921504