1950184

Keine Updates mehr für zurückgegebene Apps

27.05.2014 | 07:50 Uhr |

Wer sich aus Versehen eine App kauft, oder gar Probleme mit der entsprechenden Anwendung hat, darf die App auch ganz einfach zurückgeben und erhält damit auch sein möglicherweise investiertes Geld zurück.

Die Möglichkeiten nach der Rückgabe wurden nun allerdings von Apple ein wenig angepasst . Bislang war es möglich, eine App noch mal neu zu laden oder zu aktualisieren, selbst wenn man die App eigentlich zurückgegeben hat. Genau das wird nun nicht mehr möglich sein, da Apple diesbezüglich die Regelungen ein wenig abgeändert hat. Wer eine App, die er bereits zurückgegeben hat, nun aktualisieren möchte, wird von einer netten Fehlermeldung begrüßt. Eigentlich ist das auch ein sehr sinnvoller Schritt, denn die Funktion der Rückgabe wurde durchaus von vielen App-Fans ausgenutzt. Sie konnten sich schließlich eine App erwerben, sie danach zurückgeben, ihr Geld wieder erlangen und trotzdem auf die eigentlich kostenpflichtige App zugreifen und diese sogar mit frischen Updates versorgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1950184