964968

Keine neuen Märkte: Apple will sich auf bestehende Produktpalette konzentrieren

22.02.2007 | 08:15 Uhr |

Jesse Tortora, seines Zeichens Analyst der Prudential Equity Group, hat sich letzte Woche mit einigen Apple-Managern getroffen, um die Zukunft des Unternehmens zu besprechen.

Apple hält an dem Plan fest, das iPhone in den USA nur über seine eigenen Stores, die eigene Website und die Stores des Partners Cingular zu verkaufen. Die höchsten Verkaufszahlen erwartet Apple in den eigenen Stores, da Kunden sich die Funktionen des Handys wohl am ehesten beim Hersteller selbst anschauen wollten. Nach der Einführung des iPhones möchte Apple pro Retail Store so viel verkaufen wie der Elektronik-Händler BestBuy, obwohl die Fläche dessen Shops rund zehnmal so groß sind. In der absehbaren Zukunft wolle Apple wahrscheinlich keine neuen Märkte abseits der vier Produktpaletten Mac, iPod, iPhone und Apple TV erschließen, sondern sich auf diese konzentrieren und sie weiter ausbauen. Bezüglich des Macs möchte Cupertino stärker auf dem Consumer-Markt wachsen, da das Wachstum im Bildungssegment zuletzt größer gewesen sei. Die Einführung der Adobe Creative Suite 3 im zweiten Quartal werde hier helfen.

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
964968