2023732

Kickstarter-Kampagne soll Roomba-Steuerung per App ermöglichen

26.11.2014 | 08:54 Uhr |

Besitzer eines Roomba-Staubsaugers haben sich möglicherweise auch schon häufig gewünscht, ihren intelligenten, kleinen Staubsauger mit einer App steuern zu können. Genau das soll in Zukunft dank einer Kickstarter-Kampagne möglich werden.

Bei dem Projekt handelt es sich um „ Thinking Cleaner “, einer Art Erweiterung für den Staubsauger Roomba von iRobot. Das Ziel ist es, dem Roboter WLAN-fähig zu machen und damit eine Steuerung per App anzubieten.

Zum Einsatz soll hierfür eine Abdeckplatte kommen, die das Originalteil der Modelle 500/600/700/800 ersetzt, aber dabei ein WLAN-Modul integriert hat. Das Gerät soll sich anschließend via iOS-App aber auch Android-Anwendung steuern lassen.

Der Roboter wäre somit auch in der Lage, Ihnen eine Push-Nachricht auf das Mobilgerät zu senden, wenn beispielsweise der Abfallbehälter geleert werden muss, oder der Roomba-Staubsauger dringend aufgeladen werden sollte. Auch die Möglichkeit, dass der Staubsauger immer genau dann angeht, wenn Sie mit Ihrem Mobilgerät das Haus verlassen wäre möglich.

Preislich soll die Erweiterung bei 100 Euro Aufpreis liegen, allerdings wäre es für Sie sicherlich sinnvoller, gleich die 110 Euro teure Ausführung zu wählen, mit welcher der Roomba dann in Zukunft auch mit Apples Homekit kompatibel ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2023732