2089445

Kickstarter-Projekt Holus zeigt virtuelle 3-D-Inhalte

15.06.2015 | 07:21 Uhr |

Vom kanadischen Unternehmen H+ Technology kommt ein holographisches Display, das sich für Spiele oder Telefonkonferenzen nutzen lässt.

Ein Hauch von Science-Fiction und Miniaturausgabe des Holodecks aus Raumschiff Enterprise (Star Trek: Next Generation) umweht das Kickstarter-Projekt Holus . Damit lassen sich in einem Gehäuse mit Spiegeln und Displays auf einer Grundfläche von 45 x 45 Zentimetern und 23 Zentimetern Höhe (respektive mit dem größeren Holus Pro: Kantenlänge von 55 Zentimeter und 27 Zentimeter Höhe) digitale Inhalte von Smartphones oder Tablets dreidimensional aus vier verschiedenen Perspektiven und einem 360 Grad-Winkel darstellen. Dafür enthält Holus im Inneren eine vierseitige Glaspyramide für die Projektion sowie passende Sockelanschlüsse. Außerdem bieten die Holus-Produkte drahtlose Verbindungen per WLAN oder Bluetooth. Als ein Ziel  ihres Geräts beschreiben die Entwickler, verschiedene Menschen wie vor einem sozialen Herdfeuer zusammenzubringen, die sich um den Holus herum für gemeinsame interaktive Kommunikationsformen versammeln. So sind damit beispielsweise hologrammartige Telefonkonferenzen oder Spiele möglich, wobei sich die Charaktere aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten lassen. Sogar mittels Neurosensoren über einen Kopfbügel mit Elektroden sollen sich Objekte im Holus über Gedankenkraft steuern lassen. Oder man betrachtet vor dem Druck 3-D-Objekte im Detail.

Während der Home-Holus (Auflösung laut Hersteller: 1600 x 1600 Pixel) zusätzlich einen USB-Port enthält und man damit Apps aus Google Play und vom Apple App Store herunterladen kann, bietet die Pro-Ausgabe  zusätzlich einen HDMI-Anschluss (damit Auflösung laut Hersteller: 1920 x 1920 Pixel) und ein SDK ( Software-Development-Kit), um eigene Anwendungen zu entwickeln.

Als Finanzierungsziel beim Crowdfunding auf Kickstarter hatte man sich 50.000 Kanadische Dollar gesetzt – es sind bereits jetzt über 200.000 Kanadische Dollar geworden. Geliefert werden soll ab März 2016 weltweit. Die Preise sollen bei  850 Kanadischen Dollar für den Holus und 950 Kanadischen Dollar für den Holus Pro liegen. Aktuelle Informationen und genaue technische Daten erhält man auf der Kickstarter-Site des Projekts .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2089445