1053564

Jobwechsel: 80 Prozent der ITler sind bereit

25.05.2011 | 06:40 Uhr |

Jeder Zehnte sucht eine neue Stelle und mehr als die Hälfte der IT-Experten würde bei einem attraktiven Angebot wechseln. Bislang schien die Wechselbereitschaft unter ITlern nicht so stark ausgeprägt.

Wer sich nicht um seine IT-Experten kümmert, verliert sie an die Konkurrenz. Das verdeutlicht eine Umfrage der Management-Beratung Kienbaum . Der Mangel an IT-Fachkräften mache dieses Feld zu einem Arbeitnehmermarkt. Bietet ein Unternehmen schlechte Arbeitsbedingungen, schauen sich IT-Experten nach einer neuen Stelle um.

Jan-Marek Pfau von Kienbaum zeigt die Umfrage, dass Unternehmen IT-Spezialisten attraktive Bedingungen bieten müssen.
Vergrößern Jan-Marek Pfau von Kienbaum zeigt die Umfrage, dass Unternehmen IT-Spezialisten attraktive Bedingungen bieten müssen.
© Kienbaum

Mehr als 80 Prozent der 121 übers Internet Befragten sind grundsätzlich offen für einen Wechsel des Arbeitgebers. Zwar suchen nur neun Prozent aktiv nach einer neuen Stelle. 20 Prozent sind allerdings an Angeboten interessiert. Und mehr als die Hälfte wäre bereit zum Arbeitgeberwechsel, erhielte er ein attraktives Angebot.

Nur 16,5 Prozent der Befragten gaben an, sie seien an ihrer derzeitigen Arbeitsstelle sehr zufrieden. Diese Angestellten fragte Kienbaum, welche Gründe auch sie zu einem Stellenwechsel anregen könnten. Meist genannter Grund ist das Gehalt (siehe auch Studie: Die Gehälter der IT-Profis 2011 ), gefolgt vom Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben, einem tollen Chef und der Möglichkeit, zu Hause zu arbeiten.

Aus der hohen Wechselbereitschaft leitet Studienautor Jan-Marek Pfau ab, dass die Zeit zu Ende gehe, in der IT-Fachkräfte viele Jahre lang im selben Unternehmen arbeiteten. Denn bis jetzt schien die Wechselbereitschaft nicht besonders hoch. Rund die Hälfte der Befragten hat entweder noch nie oder einmal den Arbeitgeber gewechselt. Vier oder fünf Mal haben das nur 16 Prozent getan.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053564