1971803

Kindle Unlimited: All you can read für 10 US-Dollar im Monat

21.07.2014 | 08:51 Uhr |

Vorerst gibt es das Angebot nur in den USA, es läuft aber auf jeder Kindle App.

Nach den Gerüchten von letzter Woche hat Amazon jetzt den Plan in die Tat umgesetzt, berichtet Techhive. Am letzten Freitag veröffentlichte Amazon das Angebot Kindle Unlimited: Wie erwartet gibt es für rund zehn US-Dollar pro Monat unbegrenzten Zugang zu über 600.000 Ebooks und mehreren tausend Hörbüchern. Einsetzbar ist das Angebot auf allen Geräten, auf denen Amazons Kindle-App läuft, inklusive iPhones, iPads, Android-Geraten und Windows-Phones.

Kindle Unlimited ist aber nicht so grenzenlos wie der Name es andeutet: Nicht eingeschlossen in die Auswahl sind fünf große Buchverlage HarperCollins, Simon & Schuster, Hachette, Macmillan und Penguin Random House, die wahrscheinlich alle erwarten, dass das neue Abo-Modell die normalen E-Book-Preise drücken wird.

Amazon hat bereits ein anderes Abo-Modell im Angebot: Kindle Owners Lending Library, die Leihbücherei für Kindle-Geräte, hat folgende Haken: Der Dienst kann nur auf Kindle-Geräten in Anspruch genommen werden, erlaubt zu jedem Zeitpunkt jeweils nur ein Leihbuch, und außerdem umfasst auch hier die Auswahl keinesfalls den vollen Amazon-Katalog.

Auch die Konkurrenz nutzt ein Abonnement-Modell: Dienste wie Oyster und Scribd bieten aber im Abo auch die E-Bücher von den bei Amazon ausgeschlossenen Verlagen HarperCollins und Simon & Schuster.

Amazon hält hingegen, dass zur Auswahl eine ganze Reihe von beliebten Titeln gehören, von Hunger Games, Herr der Ringe und Harry Petter bis hin zu Stephen King und Andy Borowitz. Dennoch ist die Auswahl begrenzt genug, dass der Kunde es sich gut überlegen sollte, ob er statt dem Abo nicht lieber seine zehn US-Dollar pro Monat für Einkäufe im vollen Amazon-Katalog einsetzt.

Kindle Unlimited ist vorerst nur auf die USA beschränkt. Der Dienst kann als kostenloses Probe-Abo für einen Monat genutzt werden, aber der Kunde muss den Dienst vor Ablauf der Probefrist kündigen, oder die Abo-Kosten werden ab dem Folgemonat automatisch von der Kreditkarte eingezogen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1971803