890684

Kino-Software von Apple

08.04.2002 | 14:22 Uhr |

Apple baut mit Cinema Tools und DVD Studio Pro 1.5 seinen Marktbereich Film weiter aus.

München/Macwelt - Neu in Apples Softwareangebot sind die Cinema-Tools für Final Cut Pro. Die 1.333 Euro teure Erweiterung für Final Cut soll die digitale Bearbeitung von 35mm oder 16mm-Film erlauben. Das analoges Filmmaterial wird dazu über das Telecine-Verfahren in ein Digitalformat umgewandelt. Das Programm erstellt dann eine "film list" für den endgültigen Schnitt des analogen Materials. Auf eine ähnliche Methode ermöglicht das Programm auch den Schnitt des professionellen 24P HD-Material. Mit Final Cut kann ein ins Format 320 x 240 heruntergerechnete Version des hochauflösenden digitalen Filmmaterials geschnitten werden, die Schnittmarken werden exportiert und bilden Grundlage für den endgültigen Schnitt des HD-Videos. Die Erweiterung basiert auf der Software Film Logic von Focal Point Systems, eine Softwarefirma, die Apple April 2001 gekauft hat. Nutzer von Film Logic sollen in Kürze günstig auf Cinema-Tools upgraden können.

Eine Abrundung des Mac-OS X-Angebots nach oben bietet die professionelle DVD-Authoring-Lösung DVD Studio Pro 1.5. Apple will das DVD-Mastering-Programm für die Zusammenarbeit mit Final Cut Pro optimiert haben. Zur Auslieferung gelangt das DVD-Programm zusammen mit der Bildbearbeitungsprogramm Corel Photo Paint und der Audioschnittsoftware BIAS Peak DV. Bisher ist bei Apple nur die englische Sprachversion für einen Preis von 1.333 Euro zu haben. Ein Update kostet 277 Euro. Hat ein Kunde nach dem 15. Februrar die DVD-Software erworben, erhält er das Update für 29 Euro. sw

Info: Apple Internet www.apple.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
890684