938345

Klage gegen Cardsystems

29.06.2005 | 11:13 Uhr |

Cardsystems hatte im Mai zugeben muessen, dass ungefaehr 40 Millionen Kreditkartendaten von einem Hacker gestohlen wurden.

Datendiebstahl?
Vergrößern Datendiebstahl?

Cardsystems, eine US-Firma, die die Zahlungen mit Kreditkarten abwickelt, musste im Mai 2005 eingestehen, dass Hacker sich Zugriff auf die Rechner der Firma verschafft hatten und von den Maschinen in Tucson im US-Bundesstaat Arizona rund 40 Millionen Datensätze (Name auf der Kreditkarte plus Gültigkeitsdatum plus Kreditkartennummer) kopiert haben.

Jetzt hat ein Rechtsanwaltsbüro in Kalifornien deswegen Klage gegen Cardsystems erhoben. Ziel sei, dass das Gericht Cardsystems dazu zwingen möge, alle betroffenen Kreditkartenbesitzer anzuschreiben, sagte die Anwältin Ira Rothken, von The Rothken Law Firm. Laut Rothken sei besonders bedenklich, dass der Einbruch bei Cardsystems schon im November 2004 begonnen hatte und nach ihren Informationen sei Cardsystems schon damals auf den Einbruch aufmerksam geworden, habe die Öffentlichkeit aber erst sechs Monate später darüber informiert.

Die Klage richtet sich auch gegen Mastercard und Visa, die beide Zahlungen über Cardsystems abgewickelt hatten sowie gegen die Banken Merrick Bank Corp. und Visa International Service Association.

0 Kommentare zu diesem Artikel
938345