959312

Klaviertasten statt Buchstaben

17.11.2006 | 10:29 Uhr |

Gerade erst veröffentlichte Dokumente der US-Patentbehörde belegen, dass Apple über mechanische Auflagen für ein überdimensionales Trackpad nachdenkt.

Die Idee: Der Anwender kann die Tastatur seines tragbaren Macs durch andere Bedienelemente austauschen, sie lassen sich alternativ auf einer berührungsempfindliche Fläche anbringen. Möglich sind Klaviertasten, Schalter, Drehregler und allerlei andere mechanische Bedienungselemente, die man je nach Bedürfnis passend zu Anwendung wählt.

Für Video, Audio oder Spiele

Am ehesten ist das Feature mit älteren PowerBooks und iBooks vergleichbar, bei denen der Anwender die Tastatur herausnehmen kann, um an den Arbeitsspeicher zu gelangen. Apples Patent-Antrag sieht vor, dass der Benutzer das Keyboard nicht nur herausnehmen, sondern es durch andere Bedienungselemente, beispielsweise zur Videobearbeitung, für die Sound-Produktion oder zur Steuerung von Computer-Spielen, ersetzen kann. Einbauen könnte man das innovative Interface laut Apple sowohl in Laptops als auch in PDAs oder einen Digital Media Player - Patentanträge lassen stets möglichst viele Einsatzmöglichkeiten offen. Die Berührungsempfindlichkeit des Pads beschränkt sich nicht nur auf festgelegte Bereiche, außerdem registriert das Pad je nach Anwendung mehrere Berührungspunkte auf einmal. So lassen sich wie bei einem Equalizer verschiedene Schieber und Regler gleichzeitig steuern.

Mit Clips, Stiften und Riegeln

Der Erfinder listet eine ganze Reihe von Befestigungsmöglichkeiten für die "Mechanischen Overlays" auf. Neben Clips und Stiften können sich die Ingenieure in Cupertino auch Schlaufen, Klappen, Riegel, Schrauben, Haft-Verschlüsse, Klettband, Magneten, statische Aufladung und Saugnäpfe vorstellen. An Materialien schwebt Apple, so die Patent-Beschreibung, Kunstoff, Metall oder Gummi vor. So bleiben am Ende neben einer interessanten Idee fast alle Fragen offen. Vor allem die, ob solch eine Technik die Büros der Erfinder in Cupertino jemals verlassen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
959312