1054424

Adobe Browserlab - Cross-Browser-Kompatibilität online testen

27.01.2011 | 13:34 Uhr |

Mit "Browserlab", einem kostenlosen Online-Dienst von Adobe, können Web-Entwickler schnell überprüfen, wie die verschiedenen Browser ihre Web-Seiten darstellen.

Browser-Lab-Teaser
Vergrößern Browser-Lab-Teaser
Browserlab hilft Web-Designern einfach zu überprüfen, wie ihre Seiten auf unterschiedlichen Browsern dargestellt werden.
Vergrößern Browserlab hilft Web-Designern einfach zu überprüfen, wie ihre Seiten auf unterschiedlichen Browsern dargestellt werden.
© Diego Wyllie

Selten stellt ein Browser Seiten so dar, wie ein anderer. Erschwerend kommt hinzu, dass sich jeder Browser auf den unterschiedlichen Betriebssystemen anders verhält. Vor diesem Hintergrund und spätestens seit der Internet Explorer 6.0, der Albtraum eines jeden Web-Designers, auf den Markt gekommen ist, spielt Cross-Browser-Kompatibilität bei Web-Projekten eine wichtige Rolle.

Dieser oft lästigen Aufgabe sagt Browserlab den Kampf an. Um Zugang zu dem Web-Dienst zu erhalten ist zunächst eine Registrierung bei Adobe erforderlich. Einmal im System angemeldet, kann der Anwender diejenigen Browser auswählen, die getestet werden sollen. Zur Auswahl stehen derzeit verschiedene Versionen von Safari (3.0 und 4.0), Chrome (3.0), Firefox (2.0, 3.0 und 3.6) sowie Internet Explorer (6.0, 7.0 und 8.0). Insgesamt ergeben sich zwölf verschiedene Browser/Betriebssystem-Kombinationen. Den Opera-Browser sucht man allerdings vergeblich, Linux ebenfalls. Unterstützt werden derzeit nur die Betriebssysteme OS X und Windows.

Testen mit einem Klick

Dafür ist aber die Arbeit mit dem Tool denkbar einfach. Nachdem man eine beliebige URL eingegeben und auf Testen geklickt hat, generiert das Tool verschiedene Screenshots. Sie zeigen jeweils die Website, wie sie in jedem der zuvor ausgewählten Browser dargestellt wird. Verschiedene Ansichten helfen dem User, mögliche Problemstellen zu identifizieren. Für einen direkten Vergleich zwischen einem Referenz-Browser und einer beliebigen Variante lassen sich die beiden Screens nebeneinander positionieren. Für Detailverliebte dürfte vor allem die überlagerte Ansicht interessant sein. Hier werden zwei Screenshots übereinander platziert, so dass man selbst kleinste Unterschiede im Layout leicht erkennen kann.

CW-Fazit

Die große Vielfalt an Browsern und Betriebssystemen macht heute das Testen von Websites in einem eigenen Testlabor sehr aufwändig. Browserlab ist eine nützliche Alternative. Das Tool überzeugt durch eine schlichte Benutzeroberfläche und durchdachte Komfortfunktionen. Ein Manko ist, dass Linux und Opera nicht unterstützt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1054424