1027569

Apples Mini Displayport wird Standard

11.11.2009 | 11:39 Uhr |

Der kleine Mini-Diplayport-Stecker, den Apple entwickelt hat, wird zum offiziellen Herstellerstandard. Damit kann auch jeder andere Hersteller diese kleinere Buchse verwenden.

Mini-Displayport
Vergrößern Mini-Displayport
© Appe

Die Organisation Video Electronics Standards Association (VESA) hat Apples Mini Displayport in seinen Displayport-Standard integriert und die Technik bei Apple lizenziert. Apples Technik entspreche dem bereits gültigen Standard 1.1a und werde auch in den kurz bevorstehenden Standard 1.2 eingehen, berichten unsere Kollegen von Macworld. Damit ist der Weg frei für Dritthersteller, die ihrerseits Mini Displayports in ihre Produkte einbauen können.

Neben Notebooks außerhalb Apples Produktreihen wären auch Grafikkarten wie die Radeon HD 5870 Eyefinity6 Edition, die sechs Monitore gleichzeitig ansteuern soll, für den Mini Displayport geeignet. Der Standard 1.2 soll für Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 21,6 Gbps ausgelegt werden, doppelt so hohe wie bisher. Mehrere Monitore ließen sich so über einen einzigen Anschluss steuern oder höhere Auflösungen und Bildwiederholungsraten realisieren.

Bereits vor einigen Monaten hatte Apple den selbst entwickelten Stecker für andere Hersteller freigegeben . Seit Januar 2009 ist bekannt, dass die VESA den Anschluss in den Standard aufnehmen will.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027569