982721

Kleiner als ein Penny: Mini-Flashspeicher von Intel

17.12.2007 | 09:45 Uhr |

Die kleinste Flash-Speicher-Festplatte der Welt verspricht Chiphersteller Intel mit dem Z-P140, die zudem schneller als viele andere Festspeicher-Karten sein soll: Die Lesegeschwindigkeit gibt Intel mit 40 Megabyte pro Sekunde an, schreiben soll die Minifestplatte immerhin noch 30 Megabyte.

Abstriche gibt es allerdings noch in der Speicherkapazität. Das jetzt vorgestellte Modell verfügt über zwei Gigabyte, Mitte 2008 sollen vier Gigabyte folgen, in der Zukunft dann irgendwann 16 GB. Durch den Parallel ATA-Anschluss (IDE) kann der Minispeicher laut Intel unter fast jedem Betriebssystem sofort eingesetzt werden, spezielle Controller sind nicht erforderlich. Der Chipgigant gibt an, dass der Speicher in Hinblick auf seine kommende ultramobile Plattform mit Menlow-Architektur entwickelt worden ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
982721