881732

Kleinste Festplatte der Welt

21.09.1998 | 00:00 Uhr |

Unter dem Namen Microdrive zeigt IBM auf der Photokina in Köln erstmalig seine kleinste Festplatte. Mit Gehäuse ist die Platte lediglich 42,8 mal 36,4 mal 5 Millimeter klein. In dem Winzling arbeitet eine Magnetscheibe mit einem Durchmesser von einem Zoll (2,54 cm). Sie rotiert mit 4500 Umdrehungen pro Minute und verfügt über 170 MB Kapazität pro Seite. IBM stattet das Microdrive mit einem Compact-Flash-Typ-II-Anschluß aus, der in der digitalten Fotografie weit verbreitet ist. Die ersten Exemplare mit 170 und 340 MB Kapazität sollen Mitte 1999 auf den Markt kommen.

Keine Antwort erhielten wir auf die Frage, ob IBM auch eine Version der Platte als Schlüsselanhänger anbieten wird. cm

Info: IBM, Telefon: (D) 0 18 03/31 32 33, Internet: www.storage.ibm.com , Preise standen bei Redaktionsschluß noch nicht fest

0 Kommentare zu diesem Artikel
881732