877584

Knoten bei Cable & Wireless geplatzt

26.04.2001 | 00:00 Uhr |

Tausende Internet-Angebote in Deutschland sind am
Donnerstag über Stunden nicht erreichbar gewesen. Seit Mittwochnacht
waren die Leitungen eines Frankfurter Knotenpunktes des
Zugangsanbieters Cable & Wireless auf Grund technischer Probleme
stundenlang tot. «Die Folgeschäden sind noch nicht absehbar», sagte
Helga Kretzdorn von Cable & Wireless am Donnerstag in München. «Wir
arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Problems», sagte
Kretzdorn. Am Donnerstagmittag waren etliche der betroffenen Angebote
wieder online.

Beim Datenaustausch zwischen verschiedenen Internet-Providern
sollen massive Probleme aufgetreten sein. Auch ein weiterer Carrier,
dessen Namen das Unternehmen nicht nennen wollte, soll technische
Probleme gehabt haben. Vermutlich seien vor allem die rund 2000
Kunden des ehemalig selbstständigen Providers POP Point of Presence
betroffen. Der deutsche Provider war im Juni 2000 von dem Londoner
Anbieter übernommen worden. «Die Integration des POP-Netzwerkes ist
noch nicht vollständig vollzogen», sagte Kretzdorn. Von dem Ausfall
des Frankfurter Internet-Knotens seien aber sehr viele Internet-
Seiten betroffen. Er sei ein zentraler Knotenpunkt für die Verbindung
in alle Welt.

Mit Kunden in 70 Ländern ist Cable & Wireless nach eigenen Angaben
weltweit ein führender Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen.
Derzeit verfügt das Unternehmen über weltweit 49 Einwahlknoten, davon
23 in den USA, 24 in Europa und zwei im Raum Asien-Pazifik.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877584