981845

Schritt für Schritt ins Airport-Netz

03.12.2007 | 13:47 Uhr |

Apples WLAN-Router Airport Extreme und Airport Express lassen sich mit dem Airport Dienstprogramm bequem konfigurieren und auch zu einem Netz aus mehreren Basisstationen ausbauen

Jeder einigermaßen aktuelle Mac ist standardmäßig mit einer Airport-Karte für den Zugang zu einem drahtlosen Netz (WLAN) ausgerüstet. Apple hat aber nicht nur seine Rechner fit für die drahtlose Kommunikation gemacht, sondern bietet mit Airport Extreme und Airport Express auch WLAN-Router an. Diese lassen sich mit dem Airport Dienstprogramm sehr einfach verwalten. Was beide Stationen nicht haben, ist ein integriertes DSL-Modem. Für den Internetzugang ist man deshalb auf ein per Ethernet angeschlossenes externes DSL-Modem angewiesen. Während die Express-Station mit einem Audioausgang für die drahtlose Musikübertragung (siehe dazu Seite 76) und einem USB-Druckeranschluss ausgestattet ist, bietet die Extreme-Station zusätzliche Ethernet-Anschlüsse für ein drahtgebundenes Netz und kann per USB auch Festplatten im Netz verfügbar machen. Außerdem unterstützt sie den (noch nicht endgültig abgesegneten) schnellen WLAN-Standard 802.11n.

Kapitel 1: Airport Extreme einrichten

Kapitel 2: Manuelle Einstellungen

Kapitel 3: Airport Express konfigurieren

Kapitel 4: Airport-Netz erweitern

Airport Extreme einrichten

Einrichtungsassistent starten

Apple legt der Extreme-Station das Airport-Dienstprogramm bei, mit dem sich aber auch andere Airport-Stationen einrichten lassen. Bei Mac-OS X 10.5 ist das Programm Bestandteil der Systeminstallation und unterscheidet sich nur durch den etwas anderen Fensterhinter-grund (wir zeigen beide Varianten). Nach dem Programmstart erscheint eine auf die Werkeinstellungen zurückgesetzte Station links in der Liste mit der Bezeichnung "Base Station", gefolgt von einer Buchstaben- und Zahlenkombination. Per Klick auf "Fortfahren" startet man dann den Einrichtungsassistenten

Netzwerk und Station benennen

Apple legt der Extreme-Station das Airport-Dienstprogramm bei, mit dem sich aber auch andere Airport-Stationen einrichten lassen. Bei Mac-OS X 10.5 ist das Programm Bestandteil der Systeminstallation und unterscheidet sich nur durch den etwas anderen Fensterhinter-grund (wir zeigen beide Varianten). Nach dem Programmstart erscheint eine auf die Werkeinstellungen zurückgesetzte Station links in der Liste mit der Bezeichnung "Base Station", gefolgt von einer Buchstaben- und Zahlenkombination. Per Klick auf "Fortfahren" startet man dann den Einrichtungsassistenten

Netzpasswort einrichten

Im nächsten Schritt legt man den Schutz für das drahtlose Netz fest. Man wählt dazu möglichst die Option "Persönlicher WPA2 (sicherer)" aus, da nur diese Verschlüsselung einen echten Schutz gegen Eindringlinge bietet. WEP sollte man nur im Ausnahmefall nehmen, denn der Passwortschutz lässt sich relativ schnell knacken. Nach Eingabe des Passworts, das man im Schlüsselbund speichern kann, klickt man abschließend auf "Fortfahren".

0 Kommentare zu diesem Artikel
981845