892066

Kommentar: Mac-OS X macht Nisus Probleme

03.07.2002 | 13:15 Uhr |

Eine deutsche Version von Nisus Writer 6.5.1 ist soeben erschienen. Die Migration auf Apples neues Betriebssystem lässt noch auf sich warten.

München/Macwelt - Nisus Writer ist eine funktionsreiche Textverarbeitung für den Mac, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Bereits bevor es Word für den Mac gab, konnte man mit der multilingualen Textverarbeitung arbeiten. Ab sofort ist beim deutschen Distributor die lokalisierte aktuelle Version 6.5.1 erhältlich. Die englischsprachige Version 6.51 war bereits Ende letzten Jahre erschienen.
Die amerikanische Textverarbeitung Nisus Writer ist neben Ragtime und Apple Works wohl der letzte gro?e Konkurrent für Microsoft Word, hatte in den letzten Jahren aber wenig neue Funktionen erhalten. Unverändert ist auch in Version 6.5 die äu?ere Erscheinung, die immer noch sehr stark an System-7-Zeiten erinnert. Im Vergleich zu dem Aqua-gestylten Word ist Nisus Writer aber durch seinen Verzicht auf einen Layoutmodus eine der schnellsten und ressourcenschonendsten Textverarbeitungen für den Mac. Im Gegensatz zur Software aus Redmond ist es etwa auch möglich, durch Texte mit mehreren hundert Seiten Umfang zu blättern, ohne lange warten zu Müssen. Dafür muss der Anwender auf einen Layoutmodus und eine echte Zoomfunktion verzichten. Praktisch für Powerbook-Nutzer ist die Option, das Programm in den Arbeitsspeicher zu laden: in diesem Modus arbeitet Nisus Writer lautlos ohne Zugriffe auf die Festplatte und spart Strom und Nerven.
Weiterhin eine Stärke des Programms ist die gute Eignung für Sprachen wie Hebräisch, Arabisch oder Japanisch.

Unter der Haube bringt das Update zwei Neuerungen: einen Outliner und eine neue Dokumentenverwaltung. Gliederungsfunktion und Outliner basieren dabei auf Programmen, die Nisus bisher als selbständige Programme angeboten hatte. Die neue Dokumentenverwaltung erlaubt etwa den schnellen Zugriff auf einzelne Dokumente per Menüleiste.
Da das Programm nur in der Classicumgebung funktioniert, läuft das Programm gewissermassen "au?er Konkurrenz". Zwar funktioniert das Programm in der Classic-Umgebung und unter Mac-OS 8 oder 9 hervorragend, langsam sollte man sich aber bei der Anschaffung neuer Software auf Lauffähigkeit unter Mac-OS X achten.

Mac-OS X-Version in Arbeit


Eine Mac-OS X-Version ist nach den Berichten von Nisus-Mitarbeitern in Entwicklung und soll sogar auf Cocoa basieren. Nach Aussage des Pressesprechers, der sich allerdings bisher nur in einigen Internetforen geäu?ert hat, wird das Programm komplett umgeschrieben. Wann die neue Mac-OS X-Version erscheint ist noch nicht klar. Es wird zwar wohl ein Update für diese neue Mac-OS X-Version geben, ohne genaue Informationen über dieses Programm bleibt ein Neukauf allerdings eine etwas unsichere Investition. Die vollständige Neuentwicklung eines Top-Programmes wie einer Textverarbeitung stellt für eine kleine Firma wie Nisus eine gro?e Belastung dar. Eine Open Source-Software wie Open-Office kann diesem Ressourcen- und Kosten-Problem dagegen durch eine Heerschar freier Programmierer entgehen. Aus dieser Ecke wird wohl auch auf dem Mac noch einiges an Alternative zu erwarten sein.
Größte Schwäche von Nisus bleibt neben der fehlenden Mac-OS-X-Unterstützung aber wohl die Import- und Export-Problematik. Im Geschäftsverkehr hat sich inzwischen neben PDF auch das Format .doc von Microsoft durchgesetzt. Zwar bietet auch Nisus Writer eigene Word-Filter und eine RTF-Exportfunktion aber durch die hohe Komplexität vieler Worddokumente bekommt man beruflich immer wieder einmal ein Word-Dokument, das nur in Word alle Informationen preisgibt. Besonders für Privatanwender, die unter Mac-OS 9 eine Alternative zu Microsoft Word suchen, bleibt das Programm allerdings weiter eine interessante Alternative.
Das Programm kostet 149 Euro, ein Update ist für 91 Euro zu haben. Ein für 30 Tage einsetzbare Demoversion gibt es auf der Web-Seite des deutschen Distributors Computer Works.
Stephan Wiesend

Info: Computerworks Telefon (D) 07 62 1/4 01 80 www.computerworks.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
892066