882010

Kommentar: Update auf Mac-OS 8.5

22.10.1998 | 00:00 Uhr |

Heftig kritisiert hatten wir in der letzten Ausgabe der Macwelt die Update-Politik von Apple bezüglich Mac-OS 8.5. Sie hatte darin bestanden, einfach kein Update anzubieten und von allen Kunden den gleichen Preis zu verlangen - ein Novum in der Softwareindustrie. Nun sind die Verantwortlichen bei Apple noch einmal in sich gegangen. Ergebnis: Wer seit dem 17. September Mac-OS 8.1 gekauft hat, zahlt nun nur noch 35 Mark für das Update. Apple hätte risikolos noch einen neuen Porsche 911 für jeden drauflegen können, denn wohl niemand hat, seit die fehlende Update-Möglichkeit bekannt war, Mac-OS 8.1 gekauft. Und so geht die gutgemeinte Aktion nach hinten los. Denn wann man eine Software kauft, ist nun wirklich unerheblich, im Gegenteil ist es den Firmen daran gelegen, neue Versionen möglichst schnell am Markt durchzusetzen. Schnellkäufer werden nun bestraft, Zauderer belohnt. Apple schadet mit dieser unsinnigen Aktion sich selbst und hinterläßt eine verärgerte Kundschaft. Schade - bei dem schönen Produkt. Sebastian Hirsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
882010