1450623

SMS-Nachfolger Joyn könnte schon im Mai starten

27.03.2012 | 07:12 Uhr |

Bei kostenlosen Diensten wie Whats App oder Apples iMessage, die über das Internet laufen, blicken klassische SMS-Anbieter in die Röhre. Um dies zu ändern, haben sie das neue Format RCS-e entwickelt.

SMS_loeschen
Vergrößern SMS_loeschen

Als plattformübergreifender Dienst für Handysysteme von Apples iPhone über Android bis hin zu Windows Mobile ist Joyn konzipiert, das seit 2008 auf Initiative von Nokia entwickelt wird. Hauptmotivation ist es, die wegbrechenden Einnahmen durch die SMS-Alternativen wie Whats App auszugleichen. Einen Überblick gibt es bei Wikipedia sowie hier und speziell zu Joyn .

So soll dieses Protokoll neben den klassischen Textbotschaften auch Chats mit mehreren Personen, Videokonferenzen, Synchronisierung über mehrere Geräte hinweg, Filesharing und Lesebestätigungen sowie vieles mehr unterstützen, darunter auch den Zugriff aufs Adressbuch, wie er allerdings auch bei iMessage oder Whats App zum Standard gehört. Der Versand funktioniert wie bei den konkurrierenden Diensten über das Internet.

Voraussichtlich lässt sich damit deswegen kein zusätzliches Geld verdienen, zumindest nicht direkt. Sondern Joyn könnte eher Bestandteil von kostenpflichtigen Paketen der Mobilfunkanbieter sein, zitiert das Medienportal Meedia.de Gyanee Dewnarain, Analystin beim Verband der Mobilfunkanbieter GSMA, im Anschluss an ein Zeitungsinterview. Eine besondere Registrierung wie etwa bei Whats App sei dafür nicht erforderlich. Außerdem sollen die Verbindungen stabiler als bei den Mitbewerbern sein, weil sich die Qualität der Netzverbindung an die des anderen Gerät anpassen könne.

So werde etwa die Option für einen Videochat erst gar nicht angezeigt, wenn dazu die Übertragungsrate zu schwach ist. Ursprünglich sollte das neue RSC-e-Format ("Rich Communication Suite-enhanced") erst im Sommer in Deutschland eingeführt werden. Doch nun plane Vodafone den Start für Joyn bereits im Mai mit dem Smartphone Samsung Galaxy S II, das ebenfalls im Mai erscheinen soll, meldet Meedia.de weiterhin. Die Deutsche Telekom folgt wahrscheinlich im Sommer, wogegen E-Plus erst einmal die weitere Entwicklung abwarte.

Info: Meedia

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450623