1449906

Skype 5.6 bringt Vollbild und automatische Updates

08.03.2012 | 06:22 Uhr |

Microsoft hat seiner Messaging- und VoIP-Software Skype für Apple-Rechner ein Update auf Version 5.6 verpasst, das nun unter anderem besser mit OS X 10.7 Lion zusammenarbeitet.

Skype 5.6 für den Mac bringt laut Blog der Entwickler diverse neue Funktionen und Verbesserungen, darunter automatische Softwareaktualisierungen für den Client, eine verbesserte Benutzeroberfläche für Gruppenanrufe bei fünf oder mehr Teilnehmern, bei der die aktive Person im dynamischen Modus automatisch in den Vordergrund rückt, Unterstützung für den Vollbildmodus in OS X 10.7 Lion und die Option, Nachrichten aus einem Chat-Verlauf zu löschen. Außerdem lässt sich nun die automatische Anpassung des Mikrofons an die Lautstärke abschalten, um Hintergrundgeräusche während eines Telefongesprächs zu reduzieren.

Bei unserem älteren Skype-Client (Version 5.1) wurde das Update auch nach aktiver Abfrage im Menü nicht angezeigt. Daher sollte man es in einem solchen Fall direkt herunterladen , die alte Version löschen und durch die neue ersetzen, indem man die aktuelle Programmversion wie gewohnt per Drag-and-Drop und nach Abfrage das Benutzer-Kennwortes in den entsprechenden Ordner zieht. Skype 5.6 setzt einen Intel-Mac mit mindestens Mac-OS X 10.5.8 voraus, außerdem benötigt man ein angeschlossenes oder internes Mikrofon sowie für Videochats entsprechend eine Kamera.

Info: Skype Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1449906