1005306

Kongressabgeordente wollen das iPhone

23.10.2008 | 16:45 Uhr |

Aufgrund vieler Anfragen von Kongressabgeordneten in den USA testet das Parlament jetzt, ob das iPhone als Kommunikationsgerät für die Politiker geeignet ist.

Laut dem Onlinemagazin The Hill testet die Technikabteilung des US-Kongresses derzeit, ob das iPhone für die Abgeordneten tauglich ist. Man habe viele Anfragen der Politiker nach dem iPhone gehabt, sagte ein Sprecher der Technik. "Wir probieren sie aus, weil wir von vielen Leuten hörten, dass sie die Option auf ein iPhone haben wollen", so Jeff Ventura gegenüber The Hill . Im Januar, wenn der Kongress nach den anstehenden Wahlen neu gebildet ist, will die Technik sich entscheiden.

Derzeit sollen Blackberrys die bevorzugten Kommunikationsmittel sein. Rund 8.200 davon seien aktuell insgesamt im Parlament im Einsatz. Der Kongress bildet die Legislative der USA. Er besteht aus den 100 Senatoren und den 435 Mitgliedern des Repräsentantenhauses.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005306