875794

Konkurrenz für IBMs Via Voice

19.01.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Mac Speech hat auf der Macworld-Expo erstmals eine deutsche Fassung von i Listen vorgestellt. iListen wurde von Mac Speech zusammen mit Philips entwickelt und basiert auf Philips Free Speech 2000 Modul. Der Hersteller Mac Speech verspricht mit seiner Software Spracheingabe für jedes Textprogramm am Mac. Die amerikanische Fassung ist bereits erhältlich und kostet ohne Mikrofon 99.95 US-Dollar. Eine deutsche Fassung soll, neben anderen europäischen Sprachen, demnächst auf den Markt kommen.

Eine Besonderheit des Programms sind Zusatzmodule zur Steuerung von Programmen. Auch diese sind allerdings bis dato nur für englische Versionen verfügbar. Sie ermöglichen es, etwa in Quark Xpress 100 Menübefehle per Spracheingabe ausführen zu lassen, bei Office 2001 sollen es 200 Funktionen sein. Die Module kosten zwischen 10 und 20 US-Dollar, beim Kauf von iListen sind drei Module frei. sw

Info: Mac Speech Internet www.macspeech.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
875794