1035385

HP will Palms Web-OS in Druckern einsetzen

20.05.2010 | 07:41 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) verfolgt nach der Übernahme von Palm mit dem Betriebssystem für Touch-Handys eine klare Strategie zu Lasten von Microsoft.

Palm Pre Web OS
Vergrößern Palm Pre Web OS

Nicht nur will HP selbst Smartphones auf Basis des Web-OS bauen, sondern es auch auf seinen Slate-Computern einsetzen, für die Microsoft eine Touch-Version von Windows 7 ins Spiel gebracht hatte. Doch HP sieht für Web-OS weitere Verwendungsmöglichkeiten und will das System auch auf Druckern zum Einsatz bringen, die Verbindung zum Internet haben. Wie HPs CEO Mark Hurd auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens erklärte, sollen Anwender damit etwa in die Lage geraten, im Internet erhältliche Karten oder Tickets auszudrucken, ohne dafür einen PC starten zu müssen. HP werde verstärkt Geräte dieser Art produzieren. Microsoft bleibe ein wichtiger Partner, versichert Hurd, doch wolle man auf bestimmten Geräten ein eigenes Betriebssystem anbieten, um die "Kontrolle über das Anwender-Erlebnis" zu erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035385