2047182

Konzept: Smarter Rucksack lädt Laptop und Co.

03.02.2015 | 17:56 Uhr |

Der SmartBackpack sorgt unterwegs für ausreichend Strom, um Tablet oder Notebook mit Energie zu versorgen.

Ein neuer Rucksack soll seinen Träger zum mobilen Stromspeicher machen. Der AMPL SmartBackpack ist hierfür mit leistungsfähigen Akkus ausgestattet, mit denen sich USB-Geräte wie Smartphones oder Tablets, aber auch größere Geräte wie Notebooks oder Kameras unterwegs aufladen lassen sollen. Über den Ladezustand des zuvor per Stromnetz befüllten Rucksacks informiert eine kostenlose App.

Per Crowdfunding wollen die Macher auf Indiegogo die Finanzierung ihres smarten Rucksacks sichern. Dort kann der AMPL SmartBackpack auch schon für 225 US-Dollar vorbestellt werden. Im Handel erhältlich sein soll der recht klobig wirkende Rucksack erst Ende 2015.

Über Sensoren erfasst der Rucksack Umgebungstemperatur oder Ladestand. Diese Informationen können nicht nur per Smartphone abgerufen, sondern auch auf einem an der Oberseite angebrachten OLED-Bildschirm abgelesen werden. Unterschiedliche Akku-Pakete mit 5.000 oder knapp 15.000 mAh sollen auch stromhungrige Geräte unterwegs in Betrieb halten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2047182