2225355

Kostenfalle in iOS 10 – Linkvorschau in Nachrichten

06.10.2016 | 17:03 Uhr |

Mit dem neuen iOS 10 hat Apple seine Nachrichten – auch iMessage genannt – deutlich aufgebohrt.

Von dem einem zu dem anderen iOS-10-Gerät lassen sich die neuartigen Nachrichten mit Stickern, interaktiven Grafiken, sogar selbstgekritzelten Notizen schicken. Aber auch für schliche SMS-Unterhaltungen gibt es Neuerungen: Soll an den Gesprächspartner ein Link geschickt werden, holt sich das System aus dem Netz die sogenannte Link-Vorschau, also nicht nur die Webadresse mit www, sonder auch ein Bild, eine Überschrift und einen Anreißer-Text, falls vorhanden. Die Funktion gab es ja auch in den Vorgänger-Version von iOS, allerdings nur für iMessage-Nachrichten, die übers Internet verschickt werden. Bei der Link-Vorschau in den SMS-Konversationen gibt es jedoch einen nicht unbedeutenden Haken, denn diese kosten deutlich mehr als gewöhnliche Textnachrichten, denn das System schickt Multimediadaten: Aus einer SMS wird also eine MMS. Um nicht in die Kostenfalle zu tappen, empfiehlt es sich, die MMS-Option abzuschalten. Diese findet sich unter Einstellungen – Nachrichten – SMS/MMS. Schließlich gibt es momentan weit bessere Messenger-Dienste wie Sand am Meer.

Quelle: iFun

0 Kommentare zu diesem Artikel
2225355