1932855

Kostet das iPhone 6 deutlich mehr?

15.04.2014 | 21:22 Uhr |

Der größere Bildschirm des iPhone 6 könnte laut Analyst Peter Misek mit einer Preiserhöhung für das beliebte Smartphone von Apple verbunden sein.

Im Herbst wird Apple voraussichtlich sein neues iPhone vorstellen. Das iPhone 6 kommt Gerüchten zufolge sogar in zwei Versionen mit 4,7 Zoll und 5,5 bzw. 5,7 in den Handel. Dieser Größenzuwachs könnte Apple laut Analyst Peter Misek von Jefferies dazu bewegen, den Preis des beliebten Smartphones zu erhöhen.

Misek rechnet mit einem Preiszuwachs von 100 US-Dollar. Derzeit bietet Apple sein Topmodell iPhone 5S als Teil eines Vertrags in den USA für knapp 200 US-Dollar an. Eine Anhebung auf 300 US-Dollar sei durchaus realistisch. Zwar wäre der Smartphone-Markt laut Misek schon übersättigt, doch genau hier könnte Apple punkten. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten dürfte dem iPhone 6 eine umfangreiche Berichterstattung in den Medien so gut wie sicher sein. Provider könnten es sich darüber hinaus nicht leisten, auf das neue iPhone in ihrem Lineup zu verzichten.

Alle Gerüchte zum iPhone 6 im Überblick

Inwieweit Apple den Preis seiner Smartphones auch in Europa nach oben korrigieren könnte, ließ Misek offen. Eine Bestätigung, ob Apple tatsächlich zwei Modelle mit unterschiedlich großen Display-Diagonalen anbieten möchte, steht ebenfalls noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1932855