1011309

Mit Desktop Poet originelle Gedichte erfinden

15.01.2009 | 10:21 Uhr |

Desktop Poet bringt virtuelle Kühlschrank-Magnete auf den Monitor, mit denen sich spielerisch eigene Gedichte Sprache kreieren lassen.

Die Software liefert laut Anbieter eine Auswahl von Hunderten an Wörtern auf dem Mac- oder Windows-Desktop respektive "virtuellen Kühlschrank", mit denen sich kreativ und intuitiv Prosa oder Gedichte zusammensetzen lassen, so wie mit herkömmlichen Magneten an einem Kühlschrank. Desktop Poet hilft beim Entwickeln spontaner Ideen und unterstützt den Anwender dabei, seine Gedanken klarer zu strukturieren. Es fördert phantasievolles Denken und organisiertes Schreiben, ohne den freien Fluss des gedanklichen Prozesses zu stören. Die Ergebnisse lassen sich zum Beispiel im JPEG-Format exportieren. Desktop Poet fungiert zudem als Screensaver: Dieser zeigt Wörter und Bilder, die der Benutzer zuvor definiert hat. Die jetzt auch in deutscher Sprache und mit deutschem Handbuch vorliegende Software läuft auf dem Mac ab Mac-OS X 10.4 (Universal Binary) und kostet als Downloadvariante 13 Euro, der gleiche Preis wird auch für die Windows-Version (ab Windows 98) fällig. Ein Test zu Desktop Poet folgt demnächst auf Macwelt Online.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011309