976818

Kritik an Web-Technologien

10.09.2007 | 15:58 Uhr |

Douglas Crockford, Angestellter bei Yahoo und Entwickler von JSON (Javascript Object Notation) hat aktuelle Internet-Technologien kritisiert. AJAX hält Crockford für zu kompliziert, Java war in seinen Augen größtenteils ein Misserfolg.

Die Java-Technologie hat die in sie gesetzten Erwartungen nie erfüllt, sagte Crockford auf der Konferenz „The Rich Web Experience“ im amerikanischen San Jose. Allerdings habe sich Java im Serverbereich durchgesetzt, so Crockford. Anwendungen auf Basis von AJAX bezeichnete der Yahoo-Techniker als hochgradig interaktiv und nutzerfreundlich. Es sei jedoch viel zu kompliziert, in AJAX zu programmieren, meinte Crockford.

Auch CSS (Cascading Style Sheets) kritisierte Crockford als „langsam, komplex und unglaublich anfällig“. XML ist in seinen Augen zu kompliziert und ineffizient. Glücklicherweise sei XML durch JSON abgelöst worden, bewarb er die von ihm entwickelte Web-Technologie.

Als Alternative zu freien Formaten nannte Crockford proprietäre Technologien wie Microsofts Silverlight oder Adobe Integrated Runtime (AIR). Fehler in proprietären Technologien seien besser aufzuspüren, zudem lasse sich die Software einfacher aktualisieren. Allerdings würden die Nutzer offene Formate bevorzugen, so Crockford.

Standards ließen sich einfacher finden, wenn sich wenige Player auf gemeinsame Konzepte einigen würden. Aber es sei schwierig, die „richtigen Teilnehmer“ für ein solches Vorgehen auszuwählen, gab Crockford zu bedenken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
976818