1981098

Jean-Louis Gassée fordert besseren App Store

12.08.2014 | 08:22 Uhr |

In den 80er Jahren ist Jean-Louis Gassée im Hause Apple tätig gewesen. Vom Posten des CTO ging es für Gassée im Jahr 1990 weiter mit der Gründung von Be Incorporated, einem eigenen Unternehmen, welches sich für das Betriebssystem BeOS verantwortlich zeigt.

Der ehemalige CTO von Apple hat sich nun an Tim Cook gewandt und einen offenen Brief verfasst . Hier spricht Jean-Louis Gassée über den aktuellen App Store des Unternehmens, lässt allerdings keine Kritik-Möglichkeit aus.

Seiner Ansicht nach ist der App Store von Apple eine Goldmine. Allerdings wäre der Store nicht im „besten Interesse“ für Entwickler, Kunden, aber auch Apple konzipiert. Der ehemalige CTO kritisiert beispielsweise den Algorithmus, der für die Sortierung der vielen Apps zuständig ist.

Sein Vorschlag wäre, dass ausschließlich reale Personen die Apps sortieren und für die Nutzer aufbereiten. Auch würde Apple seiner Ansicht nach die Top-Listen zu stark in den Vordergrund drängen, wobei es für die meisten Entwickler (er spricht von 99,98 Prozent) gar nicht möglich sei, in diese Top-Listen vorzudringen.

In einigen wenigen Redaktionen hat Apple genau diese Kritik (selbst ausgewählte Apps bzw. ein Team, welches die Apps sortiert) schon umgesetzt. Jean-Louis Gassée fordert jedoch, dass dies im gesamten App Store zum Einsatz kommt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1981098