938789

Ahoi - Mac-Bildschirm unter Wasser

11.07.2005 | 16:11 Uhr |

Wasser gekühlt sind ja manche Macs schon - jetzt lassen sich mit dem Screensaver "Desktop Puddle" auch Wassereffekte auf Mac-Displays schaffen.

Desktop Puddle
Vergrößern Desktop Puddle

"Desktop Puddle" hat nichts mit einem Schreibtisch-Pudel zu tun, sondern bedeutet so viel wie Desktop-Pfütze oder -Tümpel. Der OpenGL-Screensaver des australischen Entwicklers Robert D. Bennett zaubert einen irren Effekt auf den Bildschirm, bei dem die gerade aktuellen Fenster unter Wasser zu stehen scheinen und sich physikalisch anscheinend korrekt optisch winden, krümmen und zerfließen. Mancher Betrachter, der Desktop Puddle noch nicht kannte, hat schon einen ordentlichen Schreck bekommen, was denn nun mit dem Computer los sei. Wer es ausprobieren möchte: der an sich "nutzlose" aber durchaus gefällige Screensaver ist kostenlos und unbegrenzt nutzbar, möchte man freilich die störende Registrierungserinnerung los werden, sind dafür fünf US-Dollar zu berappen. Desktop Puddle gibt es für Mac-OS X sowie in gleicher Aufmachung für Windows.

Info: Desktop Puddle 1.0.2

0 Kommentare zu diesem Artikel
938789