996648

Kultkitsch: Navi in Knight-Rider-Optik

03.07.2008 | 10:45 Uhr |

Navigationsgeräte sind nette, unpersönliche Helfer für den Alltag. Nicht so das Knight Rider GPS.

Knight Rider GPS
Vergrößern Knight Rider GPS
© Knight Rider

Achtziger-Nostalgie oder Kitsch? Mit dem Knight Rider GPS kommt ein Hauch von KITT in jede Familienkutsche. Das Navi kann den Fahrer mit Sätzen wie "Hi Michael, where do you wanna go today?" begrüßen. Der Name ist jedoch austauschbar. Alle Sätze inklusive der Richtungsanweisungen werden von William Daniels gesprochen, dem Original-Sprecher von KITT. Zwei rote LED-Reihen neben dem Display blinken wenn das Navi spricht und imitieren damit die Sprachanzeige in der Serie.

Startbildschirm, Menüs und Hintergrundbilder sind ebenfalls in Knight-Rider-Optik gehalten. In einem Video demonstrieren die Macher das Navigationssystem. Hergestellt wird das System von Mio . Das Knight Rider GPS soll im Herbst in den USA erscheinen und etwa 270 Dollar kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996648