1465275

iPhone-Nutzer sind die zufriedensten

16.05.2012 | 07:16 Uhr |

Im vierteljährlich von der Universität von Michigan erstellten American Customer Satisfaction Index (ACSI) bleibt das iPhone mit seinen Ergebnissen bei der Frage nach der Kundenzufriedenheit weit vor den Mitbewerbern.

02_iPhone4s_WHT_PR
Vergrößern 02_iPhone4s_WHT_PR

In der Studie erzielte Apple mit seinem iPhone 83 von 100 möglichen Punkten auf der Zufriedenheitsskala, die Konkurrenz von HTC, LG und Nokia folgt mit gebührlichem Abstand und 75 Punkten. Im Smartphonebereich am schlechtesten abgeschnitten hat der Blackberry-Hersteller RIM mit einem Ergebnis von 69 Punkten. Der einstige Marktführer aus Kanada hatte zuletzt mit vielen Problemen der Hardware und Software zu kämpfen, hinzu kamen zahlreiche Serverausfälle und damit einhergehende Probleme bei der mobilen E-Mail-Nutzung, dem einstigen Alleinstellungsmerkmal der Blackberry, erklärt ACSI-Gründer Claes Fornell unseren Kollegen der Network World. Unzufriedene Kunden hätten auch Auswirkungen auf den Aktienkurs des Unternehmens, Anteilsscheine von RIM haben im letzten Jahr deutlich an Wert verloren.

Insgesamt weniger zufrieden als mit ihren Gerten sind die Studienteilnehmer jedoch mit ihren Providern, die fast alle an Punkten verloren haben. Von den vier großen landesweiten Providern am besten bewertet haben die Verbraucher noch Sprint mit einem Punktwert von 71, es folgen Verizon mit 70 Punkten und AT&T und T-Mobile gleichauf mit 69 Punkten. Lediglich AT&T konnte sich verbessern, von 66 Punkten im letzten Ranking. Kleinere, meist lokale Provider kommen im ACSI-Report auf eine durchschnittliche Bewertung von 76 Punkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1465275