2057226

Kurioses vom Mobile World Congress

04.03.2015 | 13:03 Uhr |

Der Branchentreff Mobile Word Congress geht am Donnerstag zu Ende. Wir haben allerhand Kurioses in Barcelona entdeckt.

Anders als CES, Cebit oder IFA ist der Mobile World Congress eine Messe, die nur Fachbesuchern und Presse vorbehalten ist. In den Hallen mag es zwar nicht so marktschreierisch zugehen wie auf einer Publikums- oder gar Verkaufsmesse, still ist es in den Hallen keineswegs. Und die vorgestellten Produkte und Services sind nicht nur für Fachleute interessant. So zog etwa Samsung mit dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge schon am Tag vor der offiziellen Eröffnung die Aufmerksamkeit auf sich, Wearables aller Art buhlen um die Gunst der Besucher. Weitreichender sind jedoch die im Rahmen der Messe vorgestellten Techniken, die in den kommenden Jahren zu neuen Generationen von Mobilfunkstandards werden.

Nicht als Aussteller auf der Messe, aber dennoch in aller Munde: Apple. So lobt etwa Samsung den Konkurrenten für sein Engagement hinsichtlich mobiler Bezahlsysteme - und stellt ein konkurrierendes System vor. Andere Hersteller präsentieren intelligente Uhren, die die Apple Watch entweder hinsichtlich Eleganz oder der Akkulaufzeit herausfordern wollen - dabei sagt Apple Neues zur Uhr doch erst kommenden Montag .

In den Messehallen unterhalb des "Olympiabergs" Montjuic haben wir aber auch allerlei Kurioses entdeckt. Sehen Sie hier unseren Streifzug in Bildern. Ganz ohne sogenannte Messebabes - ein Troll ist aber dabei:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2057226