Multifunktionsdrucker

Kyocera bringt Einsteiger-Multifunktionsdrucker fürs Büro

08.01.2013 | 09:47 Uhr | Markus Schelhorn

Drei Schwarzweiß-Multifunktionsdrucker für das kleine Büro stellt Kyocera vor. Sie sind ab 200 Euro zu haben.

Im November 2012 ist Kyocera nach Jahren mit zwei Schwarzweiß-Lasrdrucker ab 100 Euro wieder in den Markt des kleinen Home-Office sowie privaten Gebrauchs eingestiegen, jetzt folgen drei Multifunktionsdrucker. Die Modelle mit der Bezeichnung FS-1220MFP , FS-1320MFP und FS-1325MFP kosten rund 200 Euro, 240 Euro beziehungsweise 340 Euro. Alle drei Modelle verwenden ein Schwarzweiß-Laserdruckwerk, bei dem wie bei Kyocera üblich die Bildtrommel und Entwicklereinheit fest im Gerät verbaut sind, sie sollen 100.000 Seiten überstehen. Laut Kyocera soll so bis zu 70 Prozent weniger Abfall bei Verbrauchs- und Verschleißteilen anfallen. Das Druckwerk kann 20 A4-Seiten pro Minute ausgeben, beim FS-1325MFP sind es gar 25 Seiten pro Minute. Die Auflösung des Druckers beträgt 1800 x 600 dpi. Der Modus "Leiser Druck" soll die Arbeitsgeräusche reduzieren, somit verringert sich allerdings auch die Druckgeschwindigkeit.

Der Toner TK-1115 kostet im Schnitt rund 63 Euro und reicht laut Kyocera nach dem Standard ISO/IEC 19752 für 1600 Seiten. Der mitgelieferte Toner des Druckers ist für 700 Seiten ausgelegt.

Alle drei Geräte bieten neben der Druck-Funktion einen A4-Flachbettscanner, so sind Scans und Kopien bis 600 ppi Auflösung möglich. Die beiden größeren Geräte nutzen zudem einen Dokumenteneinzug für 40 Blatt sowie ein eingebautes Fax. Die Scangeschwindigkeit mit 30 ppi liegt bei 18 Scans pro Minute in Schwarzweiß beziehungsweise sechs Scans pro Minute in Farbe. Die Papierkassette fasst 250 Blatt, sie lässt sich nicht durch eine weitere Papierkassette erweitern.

Kyocera, www.kyoceradocumentsolutions.de

1662995