984441

Kyocera übernimmt Handy-Sparte von Sanyo

22.01.2008 | 10:52 Uhr |

Der japanische Elektronikkonzern Kyocera übernimmt das Handygeschäft von Sanyo. Kyocera wird durch die Übernahme zum weltweit sechstgrößten Handyhersteller.

Der Kaufpreis liegt bei 260 bis 325 Millionen Euro, wie ein Sprecher von Kyocera am Montag mitteilte. Der Eigentümerwechsel soll zum 1. April 2008 erfolgen, Kyocera wird rund 2.000 Angestellte übernehmen.

Das Unternehmen will mit der Übernahme sein Handygeschäft in den USA ausbauen. Sanyo will sich hingegen auf sein Kerngeschäft, unter anderem mit Akkus, konzentrieren. Die Handysparte brachte Sanyo zuletzt hohe Verluste ein.

Nach Angaben des Marktforschungsinstitut Gartner wird Kyocera nach der Übernahme einen Marktanteil von rund 1,5 Prozent weltweit besitzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984441