868877

LG: Sechs neue Chocolate Phones in der Pipeline ?

27.09.2006 | 10:09 Uhr

In den kommenden Monaten ist mit einer wahren Flut an neuen Chocolate Phones aus dem koreanischen Hause LG zu rechnen. Die neuen Modelle knüpfen wollen an den Erfolg anknüpfen und setzen daher auf das bewährte Design.

LG: Sechs neue Chocolate Phones in der Pipeline ?
Vergrößern LG: Sechs neue Chocolate Phones in der Pipeline ?

Eine eiserne Regel scheint sich mittlerweile bei allen Herstellern durchgesetzt zu haben: Hat sich erst einmal eine Modellreihe etabliert, werden etliche Ableger hergestellt, die den Erfolg fortsetzen sollen. Das war bei Motorolas RAZR-Produktfamilie so und das ist bei LG's neuer Chocolate-Serie nicht anders. Vor allem das Design scheint bei immer mehr Käufergruppen die entscheidende Rolle zu spielen. Daher kann in den nächsten Monaten mit einer wahren Flut an neuen "verlockend-süßen" Mobiltelefonen aus dem Hause des koreanischen Herstellers gerechnet werden.

Wie ein niederländisches Mobilfunkmagazin in Erfahrung gebracht haben will, sollen es zunächst einmal sechs an der Zahl sein. Einige darunter wurden in den vergangenen Wochen bereits bei AreaMobile vorgestellt, wie z.B. das Klapphandy KG810 , das wir bereits auf der IFA näher unter die Lupe nehmen konnten.

Neu ist hingegen das Slider-Handy KE800 Chocolate II, das im Oktober in Europa erscheinen soll. Der Name lässt bereits erahnen, dass es sich hierbei um den Nachfolger des bisherigen Chocolate-Handys ist, das in Korea bereits unter der Marke Cyon vermarktet wird. Das mit einer 2-Megapixelkamera, einem Micro-SD Speicherkartenslot und dem Chocolate-typischen Touch-Pad ausgestattete Modell soll in den Varianten silber und gold erhältlich sein. Als direkte Konkurrenten sieht man vor allem vergleichbare Handys von Samsung, die man preislich unterbieten will.

Auf Konfrontationskurs geht LG mit Samsung auch beim neuen KE820 , das auffällig stark an das SGH-P310 erinnert. Auch in puncto Ausstattung können problemlos Vergleiche gezogen werden: Mit an Bord befinden sich 2-Megapixelkamera, Micro SD-Kartenslot und eine TFT-Display mit einer Darstellung von maximal 262.000 Farben. Natürlich gibt es dennoch ein paar feine Unterschiede, die sich insbesondere im niedrigeren Preis und beim Keyboard bemerkbar machen. Hier macht das KE820 eine etwas bessere Figur. Im Juli stellten wir die Luxusvariante des hierzulande bereits erhältlichen LG KG320S bereits als KG99 vor. Das Schachbrettmuster auf der Tastatur ist nur zu erkennen, wenn der Betrachter frontal von oben drauf schaut.

Um den Ansprüchen weiblicher Handynutzer gerecht zu werden, hat LG zwei neue Varianten des KG800 aufgelegt. Nach dem Vorbild von Motorola, will man durch Farbkombinationen vermutlich ebenfalls eine breitere Zielgruppe ansprechen. Tatsächlich dürften die Farben pink und weinrot Frauen deutlich eher zusagen, als die bisherige schwarze Farbvariante des Chocolate-Phones. Schon in den kommenden Wochen könnte es soweit sein, allerdings dürften die Modelle nur exklusiv in einigen Shops erhältlich sein.

Mit dem KU800 könnte uns das erste UMTS-Modell der Chocolate-Serie ins Haus stehen. Es erinnert stark an das KG800, ist allerdings auf Grund der besseren Ausstattung in den Ausmaßen etwas höher ausgefallen. Wie es sich für ein 3G Handy gehört, verfügt es über eine Kamera für Videotelefonate sowie über eine 2 Megapixelkamera, deren Bilder u.a. auf einer MicroSD Speicherkarte abgelegt werden können. Das KU800 wird in Vodafone Shops angeboten werden und dementsprechend vermutlich gebrandet und mit einem direkten Zugang zum Vodafone Live! UMTS Portal ausgestattet sein.

Darüber hinaus wollen die Kollegen des niederländischen Mobilfunkmagazins in Erfahrung gebracht haben, dass demnächst ein Smartphone mit dem Betriebssystem Windows Mobile von LG erscheinen wird. Weitere Details und erste Bilder dürften spätestens während der kommenden 3GSM Anfang nächsten Jahres vorliegen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
868877