964482

LG bezichtigt Apple der Nachahmerei

14.02.2007 | 12:02 Uhr |

Eines ist im sicher - das Medienecho: Woo-Young Kwak, Chefentwickler der Handy-Sparte beim südkoreanischen Elektronik-Riesen LG, macht Apple einen Plagiats-Vorwurf: Am Rande der Mobilfunk-Leistungsschau 3GSM in Barcelona behauptet er, die Idee zum iPhone wäre abgekupfert vom so genannten Prada-Handy KE850.

Gegenüber dem Online-Magazin Gear Digest unterstellt Woo-Young Apple, das Unternehmen "hat das Prada-Handy kopiert, nachdem das Design bei der Verleihung des iF Design Awards im September 2006 enthüllt worden ist". Was der Chefentwickler nicht nennt, sind die zahlreichen Patentanträge von Apple zum Bedienkonzept des iPhone, die bereits einige Monate älter sind. Ähnlichkeiten zwischen den beiden Telefonen sind jedoch nicht von der Hand zu weisen. Ein Waisenknabe bei der Adaption fremder Technologien ist Apple allerdings auch nicht. Creative hatte Apple vorgeworfen, sich bei der Bedienung des iPod einiges von der Konkurrenz abgeschaut zu haben. Letztlich einigten sich beide Unternehmen in einem Vergleich zu dem Patentstreit, der Apple 100 Millionen US-Dollar gekostet hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964482