873098

Landgericht Kiel: Teilklage gegen Mobilcom eingereicht

07.08.2000 | 00:00 Uhr |

Beim Kieler Landgericht ist eine Teilklage
gegen das Telekommunikationsunternehmen Mobilcom eingereicht worden.
Wie ein Sprecherin des Gerichtes am Montag in Kiel auf Anfrage sagte,
sei eine Klage über fünf Millionen DM am 19. Juni eingegangen. Die
Klage liege bei der Kammer für Handelssachen. Weitere Einzelheiten
teilte die Sprecherin nicht mit.

Nach einem Bericht des Magazins «Focus» drohen Mobilcom angeblich
Schadenersatzforderungen in Höhe von rund 200 Millionen DM. US-
amerikanische Investoren, die gemeinsam mit Mobilcom an der deutschen
Computerfirma Comtech beteiligt sind, sollen danach Mobilcom-Chef
Gerhard Schmid beschuldigen, er habe seine Funktion als
Geschäftsführer von Comtech dafür missbraucht, die Computerfirma
auszuhöhlen.

Ein Mobilcom-Sprecher sagte der dpa: «Nach unserer Auffassung ist
die Schadensersatzklage vollkommen abwegig». Nach seinen Angaben
wurde sie von einem Unternehmen «THE PIGS-CT ltd. Partnership»
eingereicht. Da es sich um eine schwebendes Verfahren handle, könne
er nicht mehr sagen.

Im Mittelpunkt des Rechtsstreites soll dem Magazin zufolge der
Verkauf einer Komplettlösung für elektronische Kaufhäuser (E-
Commerce-Shop) sowie weiterer Internet-Nutzungsrechte im Oktober 1999
von Comtech an Mobilcom stehen. Mobilcom habe dafür netto rund 16
Millionen DM gezahlt. Nach Ansicht der US-Investoren sei der
Kaufpreis viel zu niedrig ausgefallen. Mobilcom hatte das Comtech-
Onlinepaket laut Magazin unmittelbar nach dem Kauf als wesentliche
Sacheinlage in die Mobilcom-Tochter freenet.de eingebracht.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873098