951922

Launch Me

02.06.2006 | 13:16 Uhr |

Am 31. Mai hat Quark zum offiziellen Produktstart von Xpress 7 nach Frankfurt geladen, und mehrere hundert Kunden aus dem deutschsprachigen Raum und etliche Journalisten bevölkerten den Palais im Zoo. Die Keynote hielt Jürgen Kurz , der als Senior Vice President, Desktop Business Unit für die Produktentwicklung von Xpress 7 verantwortlich ist.

Im Handel: Xpress 7 ist ab sofort im Handel inklusive gedrucktem Handbuch und Trainings-Videos erhältlich.
Vergrößern Im Handel: Xpress 7 ist ab sofort im Handel inklusive gedrucktem Handbuch und Trainings-Videos erhältlich.
Gut besucht: Mehrere hundert Teilnehmer waren nach Frankfurt zum Launch von Xpress 7 gekommen.
Vergrößern Gut besucht: Mehrere hundert Teilnehmer waren nach Frankfurt zum Launch von Xpress 7 gekommen.

Die Verbesserungen in den Kernbereichen Produktion, Design und Zusammenarbeit werden es laut Kurz den Anwendern ermöglichen, einfacher und schneller mit Xpress 7 zu arbeiten als bisher mit den Vorgängerversionen. Zu den Produktionserleichterungen zählte er das überarbeitete und nun immer aktive Farbmanagement, die Job-Jackets, die für konsistente Dokumente sorgen und eine ständige Überprüfung der Layouteinstellungen ermöglichen, den verbesserten PDF-Export mit PDF/X sowie die Ausgabevorgaben. Im Bereich Design hob Kurz neben den Transparenzen, Schatten und der Unicode-Unterstützung die gute Integration von Photoshop-Dateien sowie die nicht-desktruktiven Bildeffekte hervor. Und durch gemeinsam genutzte Objekte, Bilder und Texte sowie das verteilte Arbeiten an einem Layout über die Composition Zones ließen sich laut Kurz wesentlich effizientere Workflows einrichten als bisher.

Neben Quark präsentierten sich auf der Veranstaltung auch mehrere Kooperationspartner wie Canto, Extensis, HP, Gretag Macbeth und Pantone sowie einige Xtensions-Entwickler. Insgesamt rund 200 Entwickler sollen laut Aussage von Quark weltweit momentan an Lösungen für Xpress 7 arbeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
951922