1460799

LazyMouse 2.0: Wenn die Maus in die Falle geht

02.08.2007 | 11:11 Uhr |

Mausefalle einmal anders: Nicht der Nager, nicht die USB-Maus tappt in die Falle, sondern der Cursor ist es, der magnetisch von einem "Leckerli" angezogen wird.

Immer, wenn sich ein Dialogfeld öffnet, sorgt die Shareware LazyMouse 2.0 dafür, dass der Mauszeiger wie von Zauberhand auf "OK", "Speichern" oder was sonst von Programmen und dem System als Vorgabeschalftläche vorgeschlagen wird. Dies kann gerade Tastatur-faulen Anwendern mit großen Monitoren Zeit und unnötige Mauswege ersparen. Mit der neuen Version 2.0 hat der Entwickler neben Fehlerbereinigungen auch neue Funktionen implementiert. So können Anwender, die den Nutzen der "Enter"-Taste kennen und schätzen, auch einstellen, dass der Zeiger auf dem "Abbrechen"-Knopf verweilt. Die 747 Kilobyte kleine Systemeinstellung lässt sich sowohl auf Intel-Macs als auch PowerPCs verwenden und kostet in der Vollversion 9,95 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460799