937477

Leck in Mozilla-Browsern und IE ermöglicht Daten-Phishing

08.06.2005 | 09:48 Uhr |

Vorsicht beim Besuch sensibler Websites wie Online-Banking-Seiten sollten Nutzer der Mozilla-Browser Firefox 1.x, Mozilla 1.7.x und Camino 0.x walten lassen, raten die Sicherheitsexperten von Secunia.

Die Anwendungen weisen eine Sicherheitslücke auf, über die sich manipulierte HTML-Seiten in Frames vertrauenswürdiger Websites einblenden lassen. Denkbar sei, dass Angreifer auf diese Weise zum Beispiel PIN-Nummern und TANs von Bankkunden abgreifen können. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
937477