948378

Leichtgewicht: HDV-Camcorder mit Zehnfach-Zoom

22.02.2006 | 15:33 Uhr |

Mit dem HDR-HC3 bringt Sony einen High Definition Camcorder, der im Vergleich zu dem Modell HDR-HC1 um 25 Prozent an Gewicht und um 26 Prozent an Größe verloren hat.

Die Video-Kamera bringt somit 510 Gramm auf die Waage und misst 490 Kubikzentimeter im Volumen. Zudem verfügt sie über einen CCD-Sensor, der Filme in einer maximalen Auflösung von zwei Megapixel und Fotos mit einer maximalen Auflösung von vier Megapixel aufnimmt.

Der Camcorder besitzt ein 10-fach-Zoom und kann Filme und Bilder wahlweise im 4:3- oder 16:9-Format darstellen. Das Material kann der Nutzer unterwegs auf dem LC-Display mit einer Auflösung von maximal 211200 Pixel betrachten.

Mit der Video-Kamera lassen sich Aufnahmen im HDV-Format auch auf herkömmlichen TV-Geräten abspielen. Außerdem verfügt das Gerät über einen HDMI- und Komponenten-Ausgang, einen Firewire-Port, eine USB2-Schnittstelle, Audio-, Video- und S-Video-Ausgänge sowie einen Memory-Stick-Slot.

Ein Netzladeadapter, ein Lithium-Ionen-Akkum, eine Fernbedienung, ein AV-, Komponenten- sowie USB-Kabel befinden sich im Lieferumfang. Die Kamera ist ab Ende April für knapp 1400 Euro erhältlich.

Info: Sony

0 Kommentare zu diesem Artikel
948378