980039

Leoaprd Server für mehrere virtuelle Umgebungen

02.11.2007 | 10:00 Uhr |

Apple erlaubt mit der Server-Version von Mac OS X 10.5 erstmals die Installation des Betriebssystems in mehreren virtuellen Umgebungen.

In den neuen Lizenzbedingungen von Leopard Server heißt es nun: "Diese Lizenz erlaubt Ihnen den Gebrauch und die Installation einer Kopie der Mac OS X Server-Software auf einem Apple-Computer. Sie dürfen darüber hinaus auch mehrere Kopien der Mac OS X Server-Software auf demselben Rechner installieren, vorausgesetzt, Sie erwerben eine gültige Lizenz von Apple für alle Kopien." Wie das Mac-Portal TidBits berichtet, freut sich nicht nur der Marketing-Vorstand von Parallels Desktop über die Entscheidung Apples, die Lizenzbedingungen zu ändern. Das Unternehmen arbeite bereits zusammen mit Cupertino an einer neuen Version der Virtualisierungssoftware, die Leopard Server ausführe. Auch Produktmanager Pat Lee von der Virtalisierungslösung VMware begrüßt die Entscheidung: Apple Kunden könnten erstmals Mac OS X Server, Windows und Linux gleichzeitig auf einem Gerät von Apple einsetzen. Was nach wie vor nicht erlaubt sein wird - zumindest nach dem in den USA gültigen Endbenutzer-Lizenzvertrag, ist die Installation der Software auf einem Rechner aus dem Windows-Lager.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980039