981229

Leopard: Rechner im Rechner braucht Nachhilfe

23.11.2007 | 10:00 Uhr |

Hart aber gerecht. Nachdem Apple unter Tiger deutsche Rechner falsch rechnen und die Schweizer alles richtig machen ließ, wird der Spieß nun umgedreht. Diesmal sind also die Eidgenossen vom Falsch-Rechner unter Mac-OS X betroffen.

Rechnen ist manchmal Glückssache. Ausgerechnet die Schweiz, bekannt für ihre Gründlich- und Genauigkeit, trifft einen recht skurillen Fehler. Ein Bug in Apples Taschenrechner unter Mac OS X 10.5 verschluckt sich bei allen Zahlen mit Nachkommastellen. Auf dieses Problem macht uns macnews.de-Leser Thomas Schläpfer aufmerksam. Selbst Pippi Langstrumpf konnte besser rechnen: 10,3 mal 3 macht 10. Zumindest im Land der Kantone, denn sobald in den Landeseinstellungen unter Formate in Region die Schweiz eingestellt ist (siehe Bild), gehen sämtliche Rechnungen mit Ziffern nach dem Komma schief. Gleich, welche Operation der Anwender durchführt, das Ergebnis ist die Ganzzahl des ersten Operanden. Lediglich das Fenster Beleg des Bildschirmrechners weist eine "Error"-Meldung aus. Wie viele falsche Rechnungen aufgrund dieses Fehlers nun im Land der Eidgenossen kursieren, können wir nicht sagen. Aber wir bieten unseren Nachbarn eine vorübergehende Lösung an: Es reicht, eine andere Region in den Landeseinstellungen auszuwählen. Unter Mac OS X 10.4.11 tritt dieses Problem nicht auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981229