994001

Leopard-Update beschleunigt Ge Force 8800 GT und GS

02.06.2008 | 12:21 Uhr |

8800-Treiber? Barefeats hat die Leistung aktueller Geforce-Grafikkarten mit der neuesten Mac OS X-Version 10.5.3 getestet, der 8800 GT im Mac Pro und der 8800 GS auf dem iMac.

Gegenstand des Tests waren unter anderem das Importieren und Rendern mit iMovie und verschiedene Aufgaben mit den Grafikapplikationen iMaginator4 und Apple Motion. Laut Barefeats zeigen sich bei der Arbeit mit Core Image deutliche Verbesserungen, darin lag bisher der Schwachpunkt dieser Karten. Die Benchmark-Seite warnt allerdings vor allzu großer Euphorie: Die Geforce-Karten erreichen in den getesteten Bereichen auch nach dem Update gerade einmal die Leistung der standardmäßig verbauten Radeon HD 2600. Im 24 Zoll-iMac mit 3,06 Gigahertz Taktfrequenz sind ist eine GeForce 8800 bereits serienmäßig enthalten, sonst gibt es sie für iMac und Mac Pro nur als kostenpflichtiges Upgrade (230 Euro beim Mac Pro). Professionelle Anwender, die häufig mit der Video-Software Motion arbeiten, können sich laut MacBidouille am ehesten auf eine alte Radeon X1900 XT verlassen. Barefeats empfiehlt, auf die bald bei AMD erscheinende Radeon HD 3870 zu warten.

Info: Barefeats

0 Kommentare zu diesem Artikel
994001