979495

Leopard vertreibt Tiger: Doppelt so viele Vorbestellungen für Mac OS X 10.5

23.10.2007 | 16:00 Uhr |

Die Vorbestellungen für Mac OS X 10.5 in Amerika übertreffen die von Mac OS X 10.4 Tiger um das Doppelte.

Laut der Marketing-Firma CMP United Business Media sind die befragten Apple-Dienstleister in Amerika sehr zufrieden mit den Pre-Orders für Leopard. Patrick Brown, Vorstand des amerikanischen Computer-Spezialisten Brown Computer Solutions, spricht von doppelt so vielen Bestellungen von Apples neuer Raubkatze wie im selben Zeitraum für Tiger. Für Chris Gear, Vorstand des in Portland ansässigen Unternehmens Macforce, ist das gesteigerte Interesse an Apples neuem Betriebssystem auch auf eine große Anzahl von Anwendern zurückzuführen, die von Windows zu Mac-OS X wechseln wollen. Im Rahmen der gestriegen Telefonkonferenz zu den Apple-Geschäftsergebnissen nannte Finanzchef Peter Oppenheimer noch ein interessantes Detail: Knapp die Hälfte der in Apple-Stores erworbenen Macs gingen an Neulinge und Switcher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
979495