1048590

Manpower 4.0: Verbesserte GUI für Unix-Dokumente

04.05.2011 | 10:36 Uhr |

Nicht von Thomas Mann, sondern von Manual kommt die Abkürzung "Man" in Manpower. Damit lassen sich Hilfsdokumente und Anleitungen vom Typ Man Pages leichter als im Terminal durchstöbern.

Man Pages listen im Wesentlichen Unix-Befehlszeilen, ihre Bedeutung und Verwendung auf. Auch das aktuelle Betriebssystem Mac-OS X von Apple basiert auf einem Unix-Unterbau namens Berkeley Software Distribution (BSD). Daher lässt es sich prinzipiell über das Terminal mit entsprechenden Unix-Kommandozeilen bedienen, was manchmal schneller und effektiver ist als der übliche Weg über die grafische Benutzeroberfläche. Doch sollte man genau wissen, was man tut und welche exakten Eingaben dafür erforderlich sind. Die Man Pages helfen dabei. Um sie übersichtlicher zu finden und zu lesen, stellt der Man-Reader Manpower 4.0 von Code by Kevin eine grafische Lese- und Navigationsoberfläche zur Verfügung. Diese präsentiert sich analog einem E-Mail-Reader in drei Unterfenstern sowie Suchzeilen und einer ans Mac-OS X angepassten "Cocoa"-Werkzeugleiste. Ferner ermöglicht das Tool das Konvertieren von Man Pages in Text, PDFs oder Druckdokumente, unterstützt Hyperlinks und Apple Script und ist in Apples Hilfesystem integriert. Manpower 4.0 ist als Universal Binary für 25 US-Dollar erhältlich, im Mac App Store erfordert es einen Intel-Rechner mit mindestens Mac-OS X 10.6.6 und kostet dort 20 Euro.

Info: Code by Kevin

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048590