929912

Lexar zeigt USB-Stick im Miniformat

15.12.2004 | 10:31 Uhr |

Lexar hat einen USB-Speicherstick vorgestellt, der 31,75 mal 12 Millimeter groß und 4,5 Millimeter flach ist.

Damit ist er etwa so groß wie eine SD-Karte. Die Kapazität des in ein Metallgehäuse integrierten Speichers liegt zwischen 16 und 64 Megabyte bei der USB-1.1-Variante und zwischen 64 Megabyte und 1 Gigabyte bei Sticks, die dem Standard USB 2.0 entsprechen. Die Datentransferrate der USB-2.0-Versionen soll bei 60 Megabyte/s liegen.

Mit den geringen Ausmaßen soll sich der "USB Flashcard" genannte Speicher nicht nur für den Gebrauch am PC eignen, sondern für den Einsatz mit mobilen Geräten wie Digitalkameras, MP3-Player und PDAs (Personal Digital Assistants). Dazu will Lexar gemeinsam mit Herstellern Schnittstellen entwickeln, die den kleinen Stick komplett aufnehmen, ähnlich wie das bei SD-Karten der Fall ist. Damit habe der neue Formfaktor das Potenzial zum universellen Speichermedium für alle Geräte zu werden, sagte Steffen Hellmold, General Manager für OEM-Produkte bei Lexar.

Der USB-Stick soll im Laufe des kommenden Jahres auf den Markt kommen. Preis nannte Lexar noch nicht. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
929912