892472

Lexmark legt neue Rekordergebnisse vor

24.07.2002 | 10:39 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Lexmark, der zweitgrößte Druckerhersteller in den USA nach HP, konnte seinen Gewinn im zweiten Quartal 2002 leicht steigern und schrieb damit ein Rekordergebnis: Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum legte der Nettoprofit von 87,1 Millionen auf 89,1 Millionen Dollar oder 67 Cent pro Aktie zu. Das Unternehmen übertraf damit die Erwartungen der Analysten. Diese hatten laut First Call/Thomson im Schnitt nur mit einem Plus von 61 Cent je Anteil gerechnet.
Der Umsatz stieg um acht Prozent von 980,1 Millionen auf 1,06 Milliarden Dollar und erreichte damit ebenfalls eine Rekordhöhe . Dabei profitierte Lexmark insbesondere von der starken Nachfrage nach Druckerzubehör - hauptsächlich Laser- und Tintenkartuschen: Der Bereich konnte die Einnahmen im Jahresvergleich um 18 Prozent steigern und zeichnete mit 566 Millionen Dollar für mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes verantwortlich. Die Erlöse aus dem Druckerverkauf kletterten um neun Prozent auf 394 Millionen Dollar.
Für das laufende dritte Quartal rechnet Lexmark mit weiterem Wachstum: Die Einnahmen sollen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um bis zu fünf Prozent zulegen, als Gewinn pro Aktie stellt das Unternehmen nach 52 Cent nun zwischen 58 und 68 Cent in Aussicht. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
892472