2143403

Li-Fi überträgt Daten 100 Mal schneller als Wi-Fi

26.11.2015 | 12:53 Uhr |

Mit Li-Fi sollen sich Daten per Licht deutlich schneller kabellos übertragen lassen als bisher mit Wi-Fi.

Das estnische Unternehmen Velmenni hat als eines der ersten Unternehmen den Einsatz der bisher nur im Labor entwickelten Li-Fi-Technologie in einem realen Szenario getestet. Dabei konnten Daten mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 1 Gigabyte pro Sekunde übertragen werden, wie IBTimes berichtet.

Die Geschwindigkeit von 1 Gigabyte pro Sekunde entspricht einer rund 100 Mal schnelleren Datenübertragung als per Wi-Fi. Oder anderes ausgedrückt: In dieser Geschwindigkeit lässt sich ein kompletter HD-Film innerhalb einer Sekunde drahtlos übertragen.

Während bei Wi-Fi die Daten drahtlos per Funk übertragen werden, erfolgt bei Li-Fi die Übertragung der Daten über Licht. Li-Fi steht dabei für "Light Fidelity". Die Li-Fi-Technik wurde vom deutschen Forscher Harald Haas entwickelt, der sie an der Universität von Edinburgh erforscht. Li-Fi wurde erstmals im Jahr 2011 vorgestellt. Im Jahr 2014 wurde dann das Li-Fi-Konsortium gegründet, welches die Technologie weiter entwickeln und fördern soll.

Vereinfacht ausgedrückt erfolgt die Übertragung der Informationen bei Li-Fi über eine kurze Distanz hinweg über das Ein- und Ausschalten spezieller LEDs. Im Labor wurden dabei schon Übertragungsraten von bis zu 224 Gigabit pro Sekunde erreicht. Das entspricht einer Geschwindigkeit von bis zu rund 30 Gigabyte pro Sekunde.

Lese-Tipp: Wir haben einen umfassenden Ratgeber zu Fritbox im Sommer gebracht.

Velmenni testet den Einsatz von Li-Fi in der Praxis laut eigenen Angaben im Rahmen diverser Pilotprojekte. Je nach den Ergebnissen der Tests könnten die ersten Produkte mit Li-Fi für Konsumenten in drei bis vier Jahren auf den Markt kommen. Dabei soll Li-Fi das bisher eingesetzte Wi-Fi nicht komplett ersetzen, sondern parallel dazu zum Einsatz kommen.

Dazu bietet Li-Fi einige Vorteile im Vergleich zu Wi-Fi. So lassen sich per Li-Fi beispielsweise die Daten sicherer drahtlos übertragen, weil die Lichtsignale im Gegensatz zu den Funksignalen nicht durch Wände dringen können. Ein Li-Fi-Netzwerk existiert damit nur innerhalb eines Raumes. Außerdem sind Li-Fi-Signale dadurch weniger anfällig für Störungen als Wi-Fi-Signale.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2143403